Ausschusssitzung im Stadtrat am 13.09.2018 – sei dabei!

Am 13.09.2018 wird um 17:00 Uhr im Ausschuss für Anregungen und Beschwerden der Stadt Köln der Antrag des NTK diskutiert: „Verbot der Nutzung von Pferden im Kölner Rosenmontagszug und allen Karnevalsumzügen“. Wir freuen uns, dass wir die Pferde vor dem Ausschuss werden verteidigen dürfen.

Ihr könnt uns unterstützen, in dem ihr einfach am Kölner Rathaus auftaucht! Die Sitzung ist öffentlich und findet im Rathaus Spanischer Bau, Theodor-Heuss-Saal, Raum-Nr. A 119 im Ratssaal statt. Wichtig ist, dass wir zwar zahlreich erscheinen, aber ruhig bleiben. Unser Ziel ist klar, auf der Sachebene unsere Argumente – die für sich sprechen – vorzutragen, und nicht den Ausschuss zu stören. Dabei hoffen wir darauf, dass eine möglichst große Zahl an Zuschauern für uns spricht.

Im Dezember 2017 haben wir unsere Beschwerde eingereicht, in der wir das Verbot von Pferden im Karneval fordern. Es war immer klar, dass eine Anhörung erst nach der Session 2018 stattfinden würde. Die Anhörung wurde seither ein paar mal verschoben, daher freuen wir uns, dass sie jetzt stattfindet. Wir bekommen hier die Gelegenheit, unsere Argumente vor dem Ausschuss vorzutragen.

Der Ausschuss für Anregungen und Beschwerden selbst hat eine beratende Funktion für den Stadtrat und die Oberbürgermeisterin. Er wird gebildet aus Vertretern verschiedener Parteien. Es ist der Stadtrat, der in einer offenen Diskussion, die auch protokolliert wird, darüber abstimmt, ob ein Verbot ausgesprochen werden soll oder nicht.

Wir hatten schon einmal einen ähnlichen Antrag gestellt, doch damals wurde gegen unseren Antrag gestimmt.

Wir werden aber nicht aufgeben, sondern hartnäckig bleiben. Unsere Forderung, Pferde im Karneval generell zu verbieten, ist für Tiere und Menschen die richtige Entscheidung und diese Forderung werden wir auch über die Ausschusssitzung hinaus vertreten!

 

 

About